Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 02.05.2018

1. Peugeot in Oberursel aufgebrochen

Oberursel-Bommersheim, Frohsinnweg – Parkplatz Kleingartengelände „Taunusgarten 2“, Dienstag, 01.05.2018, zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr

(vh) Mit der Absicht die im Fahrzeug erspähte Geldbörse zu entwenden, brach ein Unbekannter am Dienstagnachmittag einen Pkw im Frohsinnweg in Oberursel-Bommersheim auf. Wie der Besitzer eines Peugeot am Dienstagnachmittag feststellen musste, wurde während seiner 90-minütigen Abwesenheit eine Scheibe seines, auf dem Parkplatz des Kleingartengeländes „Taunusblick 2“, abgestellten Fahrzeuges zerstört und die in der Mittelkonsole gelegene Geldbörse entwendet. Neben Bargeld befanden sich darin noch diverse Dokumente und Bankkarten. Der infolge der Tat entstandene Schaden wird auf insgesamt 900 Euro geschätzt.

Die „AG PKW“ der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Erneut Zug besprüht

Grävenwiesbach, Naunstädter Straße – dortiger Bahnhof, zwischen Freitag, 27.04.2018, 22:00 Uhr und Montag, 30.04.2018, 04:10 Uhr

(vh) Nachdem es bereits über das vergangene Wochenende hinweg am Bahnhof von Grävenwiesbach zu einer Sachbeschädigung an einem Zug, in Form von aufgesprühten Graffitis, kam, wiederholte sich dieses in der Nacht zum Mittwoch. Durch Mitarbeiter der Hessischen Landesbank wurde in den frühen Morgenstunden festgestellt, dass in den Nachtstunden ein weiterer Triebwagen infolge Farbschmierereien erheblich beschädigt wurde und dadurch ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Usingen, unter der Telefonnummer (06081) 9208-0 in Verbindung zu setzen.

3. Taschendiebe in Bad Homburg aktiv

Bad Homburg, Louisenstraße, Montag, 30.04.2018, zwischen 09:40 Uhr und 10:00 Uhr sowie 11:30 Uhr und 11:45 Uhr

(vh) Zum Opfer eines Taschendiebes wurden am Montagvormittag gleich zwei Passantinnen in der Bad Homburger Innenstadt. In der Zeit zwischen 09:40 Uhr und 10:00 Uhr befand sich eine 75-jährige Frau aus Friedrichsdorf in einem Kaufhaus in der Louisenstraße. Von ihr ganz und gar unbemerkt gelang es einem Taschendieb aus dem umgehängten Rucksack der Seniorin das Portmonee zu entwenden. Darin befanden sich neben Bargeld und Bankkarten auch persönliche Dokumente der Geschädigten. Durch den Diebstahl entstand der Friedrichsdorferin ein Schaden in Höhe von circa 350 Euro. Zu einem zweiten Fall kam es gut eineinhalb Stunden später, als sich eine 28-jährige Bad Homburgerin in einem Drogeriemarkt in der Louisenstraße befand. Dort nutzte ein Dieb die Gunst der Stunde und entwendete in einem unbeobachteten Moment aus der Handtasche der Frau, die diese am Kinderwagen hängen hatte, deren Geldbörse. In dieser befanden sich ebenfalls diverse Bankkarten und Dokumente der Frau. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Diebstahlskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sowie Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Graffiti an Schulgebäude

Königstein, Bischof-Kindermann-Straße, zwischen Freitag, 27.04.2018, 21:00 Uhr und Montag, 30.04.2018, 07:00 Uhr

(vh) Bereits im Verlauf des vergangenen Wochenendes beschädigten Unbekannte ein Schulgebäude in der Königsteiner Innenstadt durch Farbschmierereien. Durch Mitarbeiter der „Bischof-Neumann-Schule“ wurde am Montagmorgen festgestellt, dass über die Wochenendtage hinweg unbekannte Täter an mehreren Gebäudeteilen der Schule diverse Graffiti in schwarzer und weißer Farbe aufgesprüht hatten. Der dadurch entstandene Schaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein, unter der Telefonnummer (06174) 9266-0 in Verbindung zu setzen.

5. Fahrzeug übersehen

Oberursel – Stierstadt, Kurmainzer Straße / Grabenstraße, Dienstag, 01.05.2018, gegen 14:45 Uhr

(vh) Da er beim Überqueren der Kurmainzer Straße ein Fahrzeug übersah, verursachte ein Autofahrer am Nachmittag des 01. Mai in Oberursel-Stierstadt einen Verkehrsunfall. Gegen 14:45 Uhr wollte ein 22-jähriger Bad Vilbeler mit seinem Renault Modus von der Grabenstraße aus die Kurmainzer Straße in Richtung Weißkirchener Straße überqueren. Dabei übersah er einen auf der Kurmainzer Straße fahrenden Mercedes Benz, an dessen Steuer sich ein 30-jähriger Eschborner befand. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw, infolge dessen beide Fahrer unverletzt blieben. Der an ihren Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf circa 6.500 Euro geschätzt.

6. Mit Motorrad gestürzt

Gemarkung Usingen, Bundesstraße 275 – zwischen Usingen und Kransberg, Dienstag, 01.05.2018, gegen 09:30 Uhr

(vh) Auf der Bundesstraße 275, zwischen Usingen und Kransberg, verunglückte am Dienstagvormittag die Fahrerin eines Leichtkraftrades. Um 09:30 Uhr befuhr eine 16-jährige Usingerin mit ihrem 125 ccm-Leichtkraftrad die Bundesstraße in Richtung Kransberg. In Höhe der „Hessenmühle“ kam die Usingerin, mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Infolge des Sturzes zog sich die 16-Jährige leichte Verletzungen zu und musste aufgrund derer zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem nicht mehr fahrbereiten Zweirad entstand durch das Unfallgeschehen ein Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Ebenso kam es zu einem Schaden an der Schutzplanke.

7. Mit Motorrad aufgefahren

Gemarkung Friedrichsdorf-Köppern, Landesstraße 3041 – Einmündungsbereich „Bahnhof Saalburg“, Dienstag, 01.05.2018, gegen 18:50 Uhr

(vh) Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend im „Köppener Tal“, als ein Motorradfahrer in Höhe des Abzweiges zum „Bahnhof Saalburg“ auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeug auffuhr. Gegen 18:50 Uhr befuhr ein 20-jähriger Friedrichsdorfer mit seinem Motorrad der Marke „KTM“ die Landesstraße 3041 in Richtung Friedrichsdorf-Köppern. Im Bereich des Abzweiges zum „Bahnhof Saalburg“ bemerkte der Friedrichsdorfer ein von links kommendes Fahrzeug, dass langsam auf die Landesstraße einfuhr, aber noch rechtzeitig abbremste. Mutmaßlich darauf sein Augenmerk richtend, übersah der 20-Jährige nachfolgend ein vor ihm fahrenden Mercedes Benz, an dessen Steuer sich ein 34-jähriger Frankfurter befand, der kurz zuvor auf die Landesstraße eingebogen war. Trotz einer sofort eingeleiteten Bremsung fuhr der Friedrichsdorfer auf das Heck des Mercedes auf. Der Zweiradfahrer blieb infolge des Unfallgeschehens unverletzt. Der durch den Zusammenstoß an den beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf circa 4.500 Euro geschätzt, wobei das Zweirad nicht mehr fahrbereit war.

8. Unfall verursacht und geflüchtet

Wehrheim-Pfaffenwiesbach, Wehrheimer Straße 13, zwischen Montag, 30.04.2018, 23:00 Uhr und Dienstag, 01.05.2018, 09:00 Uhr

(vh) Durch eine(-n) noch unbekannte(-n) Unfallverursacher(-in) wurde in der Nacht zum 01. Mai in der Ortsdurchfahrt von Wehrheim-Pfaffenwiesbach ein erheblicher Schaden verursacht. Der 21-jährige Besitzer eines Opel Corsa hatte seinen Pkw am späten Montagabend am Fahrbahnrand der Wehrheimer Straße in Höhe der Hausnummer 13 geparkt. Am Dienstagmorgen musste er bei Rückkehr zu seinem Fahrzeug feststellen, dass dieses auf der Fahrerseite über nahezu die gesamte Länge erheblich beschädigt wurde und so ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro entstand. Der/die Unfallverursacher(-in) hatte mutmaßlich im Vorbeifahren den Opel Corsa touchiert und so den Schaden verursacht, flüchtete aber anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Polizeistation in Usingen, unter der Rufnummer (06081) 9208-0 entgegen.

9. Unfall in Parkhaus verursacht und geflüchtet

Bad Homburg, Kisseleffstraße 7 – Parkhaus „Louisen-Arkaden“, Freitag, 27.04.2018, zwischen 12:00 Uhr und 17:30 Uhr

(vh) In einem Parkhaus in der Bad Homburger Innenstadt kam es bereits am vergangenen Freitag zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der an einem geparkten Pkw ein Schaden von 2.000 Euro entstand. Während ein 21-jähriger Friedrichsdorfer seinen VW Golf ab 12:00 Uhr innerhalb des Parkhauses „Louisen Arkaden“ über die Dauer mehrerer Stunden abgestellt hatte, wurde dieses von einem anderen Pkw im hinteren Bereich der Beifahrerseite erheblich beschädigt. Mutmaßlich hatte ein(-e) andere(-r) Autofahrer(-in) beim Ein- oder Ausparken den VW Golf touchiert und sich anschließend aus dem Parkhaus entfernt, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Polizeistation in Bad Homburg, unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Updated: 02/05/2018 — 18:24
Polizeibox © 2018 Frontier Theme
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.