MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 02.05.2018

Hofheim (ots) – 1. 18-Jähriger schwer verletzt, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Wachenheimer Straße, Dienstag, 01.05.2018, 00:05 Uhr

(jn)Ein 18-Jähriger ist in der Nacht zum Dienstag in Liederbach von einem oder mehreren unbekannten Tätern angegriffen und schwer verletzt worden. Der junge Mann war gegen Mitternacht in einer größeren Personengruppe auf dem Fußweg von der Wachenheimer Straße zur Taunusstraße in Niederhofheim unterwegs, als er hinterrücks attackiert wurde. Dabei erlitt er Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Erste Ermittlungen am Tatort ergaben bisher keine Ergebnisse, die Hinweise zu den Tatumständen ermöglichen. Zeugen oder Hinweisgeber, die gegen Mitternacht im genannten Bereich Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizei in Kelkheim, Rufnummer 06195 / 6749 – 0, in Verbindung zu setzen.

2. Busfahrer geschlagen, Schwalbach am Taunus, Marktplatz, Montag, 30.04.2018, 17:30 Uhr

(jn)Am frühen Montagabend wurde in Schwalbach ein 38 Jahre alter Busfahrer von einem unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen. Zuvor hatte der bisher unbekannte Mann die Abfahrt des Busses am Busbahnhof des Main-Taunus-Zentrums knapp verpasst und im weiteren Verlauf versucht, die Abfahrt zu verhindern, indem er den Weg versperrte und gegen eine Scheibe des Fahrzeuges schlug. Wutentbrannt stieg der Täter in ein Taxi und empfing den 38-Jährigen am Schwalbacher Busbahnhof, wo er dem Buslenker nach einem kurzen verbalen Geplänkel in das Gesicht schlug und die Flucht ergriff. Bei dem Schläger soll es sich um einen circa 1,85 Meter großen Marokkaner gehandelt haben, der eine dunkle Jogginghose, ein weiß/graues Oberteil und eine Kapuze trug. Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizei in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 – 0 entgegen.

3. Tür stärker als Einbrecher, Hofheim am Taunus, Kurhausstraße, Montag, 30.04.2018, 14:00 Uhr bis Dienstag, 01.05.2018, 11:00 Uhr

(jn)In der Nacht zu Dienstag hat die Tür eines Geschäftes in Hofheim Einbrechern standgehalten. Die unbekannten Täter machten sich zwischen Montagmittag und Dienstagvormittag an der hölzernen Eingangstür in der Kurhausstraße zu schaffen und verursachten durch diverse Hebelversuche mindestens 500 Euro Sachschaden. Anschließend flüchteten sie unverrichteter Dinge. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Baugeschäft, Schwalbach am Taunus, Adolf-Damaschke-Straße, Mittwoch, 02.05.2018, 04:47 Uhr

(jn)Nach einem Einbruch in ein Geschäft in Schwalbach sind die unbekannten Gauner heute Morgen vermutlich wegen der Auslösung des hauseigenen Alarms geflüchtet. In den frühen Morgenstunden des 02.05.2018 waren die Einbrecher in ein Baugeschäft in der Adolf-Damaschke-Straße in Schwalbach eingebrochen. Dafür beschädigten die Täter mehrere Metallstreben eines Gitters, das ein dahinter liegendes Fenster schützte, und drangen in das Objekt ein, wo sie im weiteren Verlauf den Alarm auslösten und flüchteten. Ob den Unbekannten zuvor Diebesgut in die Hände gefallen war, ist derzeit noch unklar. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.

5. Autoknacker in Tiefgarage unterwegs, Hofheim am Taunus, Marbodstraße, Nacht zu Dienstag, 01.05.2018

(jn)In Hofheim hatten es Autoknacker in der Nacht zum Dienstag auf drei BMW abgesehen, die in einer Tiefgarage in der Marbodstraße parkten. Wie die Täter in die Garage des Mehrfamilienhauses gelangten, ist derzeit noch unklar. In dem unterirdischen Pkw-Stellplatz öffneten die Unbekannten gewaltsam die Wagen und bauten fachmännisch drei festinstallierte Navigationsgeräte, zwei Lenkräder und ein Paar Frontscheinwerfer aus. Anschließend flüchteten sie unbemerkt mit ihrer hochwertigen Beute. Der Gesamtschaden dürfte sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag belaufen. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und nimmt Hinweise zu der Tat oder den Tätern unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

6. Mehrere Verkehrsteilnehmer berauscht, Flörsheim am Main, Hofheim am Taunus, Sulzbach (Taunus), Kelkheim (Taunus), Dienstag, 01.05.2018

(jn)Am Dienstag kontrollierte die Polizei gleich mehrere Verkehrsteilnehmer, die augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen standen. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle, in unmittelbarer Nähe der Polizeistation in Flörsheim, erwischte es gleich zwei 24- und 46-jährige Fahrzeugführer, die beide nach Alkohol- bzw. Drogenkonsum berauscht waren. In Kelkheim zeigte der freiwillige Atemalkoholtest eines 54-jährigen Radfahrers einen Wert von 2,3 Promille. Damit überschritt er den zulässigen Wert von 1,6 Promille deutlich und musste sich entsprechenden Konsequenzen fügen. Auch in Hofheim fielen ein Fahrzeugführer und eine Fahrzeugführerin negativ auf. So zeigte ein 31 Jahre alter Mann aus Maintal drogenbedingte Auffälligkeiten, nachdem er ein Rotlicht missachtet hatte. Währenddessen war eine 58 Jahre alte Hofheimerin nicht nur von Alkohol und Medikamenten berauscht unterwegs, sondern auch ohne Führerschein. Nach einem Zeugenhinweis, der den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt zuließ, geriet auch ein 21-Jähriger aus Königstein in das Visier von Polizeibeamten. Der Verdacht erhärtete sich, als bei dem jungen VW-Fahrer ein Atemalkoholwert von über 1,1 Promille festgestellt wurde. Sämtliche Delinquenten mussten zu naheliegenden Polizeistationen gebracht werden, wo ihnen Blut abgenommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de


Comments are closed.