NMS: 180502-2 Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub

Neumünster / Am Abend des 30.04.2018, gegen 17.09 Uhr, betrat ein Mann in Neumünster, in der Straße Kuhberg ein Geschäft für Bücher, Spiele und Musik. Er ging gezielt auf die am Kassentresen stehende Verkäuferin zu und forderte Geld von ihr. Darauf reagierte die 42-jährige zunächst nicht. Der Mann zog nun eine schwarze Handfeuerwaffe aus der Innentasche seiner Jacke um seiner Geldforderung Nachdruck zu verleihen und forderte abermals Geld. Durch die Waffe eingeschüchtert legte die Verkäuferin diverse Geldscheine in den Rucksack, den der Räuber geöffnet auf den Tresen gelegt hatte. Mit einem Betrag von mehreren hundert Euro verließ der Mann danach das Geschäft und rannte Richtung Bahnhof/Kaiserstraße. Bereits gegen 15.00 Uhr hatte der Mann das Geschäft schon einmal betreten und sich vermeintlich Gitarren angesehen, vermutlich um die Örtlichkeit auszubaldowern. Er konnte wie folgt beschrieben werden: etwa 25 Jahre alt, 1,80 m groß, dunkle Hautfarbe, Er trug eine Oberbekleidung mit Kapuze und eine Mütze. Darunter waren Rastazöpfe erkennbar. Der Mann führte einen weißen Rucksack mit schwarzen Applikationen mit. Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen wegen Schweren Raubes übernommen und bittet mögliche Zeugen sich unter der Tel.-Nr.: 04321 9450 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222


Comments are closed.