OH: Einbrüche, Hakenkreuze und verlorenes Handy Lagemeldung von Mittwoch, 2. Mai 2018

Fulda (ots) – Alarmanlage verschreckt Einbrecher

EITERFELD – Am vergangenen Wochenende brachen bislang Unbekannte (28.04./30.04.) in ein Bürogebäude in der Straße „Am Bahnhof“ in Eiterfeld ein. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gelangten die Täter über das Bürofenster gewaltsam in die Räumlichkeiten. Dabei lösten sie jedoch den Alarm aus, so dass sie ohne weiter vorzugehen die Flucht ergriffen. Bei dem Einbruch ist ein Schaden in Höhe von 200 Euro entstanden.

Fundunterschlagung

FULDA – Am Samstag (26.04.), zwischen 01:00 und 06:00 Uhr, verlor ein 22-jähriger im Bereich der Altstadt sein Smartphone. Den Verlust stellte er erst zu einem späteren Zeitpunkt fest. Bei dem Handy handelt es sich um ein Gerät der Marke „Apple“, Modell „I-Phone 6s“ in der Farbe spacegrau. Das Gerät hat einen Wert von etwa 550 Euro. Der junge Mann hofft nun, dass ein ehrlicher Finder das Handy bei der Polizei oder beim Fundbüro abgibt.

Versuchter Einbruch in Katastrophenschutzzentrum

HÜNFELD – Im Zeitraum von Mittwoch (25.04.), 22:00 Uhr, bis Dienstag (01.05.), 07:40 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter über ein gewaltsam geöffnetes ein Fenster in die Räume des Katastrophenschutzzentrums in der Karl-Medler-Straße ein. Die Täter durchsuchten verschiedene Büros und stahlen eine geringe Summe Bargeld aus einer Getränkespardose, zwei Taschenlampen, sowie verschiedene Schlüssel. Anschließend flüchteten sich die Einbrecher und hinterließen einen Schaden in Höhe von rund 300 Euro.

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

PETERSBERG – Vermutlich im Laufe des Maifeiertages beschädigten bislang unbekannte Täter zwei Verkehrsschilder, die an der L3379, in Höhe der Ortschaft Margretenhaun angebracht waren. Mittels Graffito wurden beide Schilder mit einem „Hakenkreuz“ teilweise besprüht. An den Verkehrszeichen entstand an Sachschaden von 100 Euro. Zeugen bemerkten die Tat gegen 19:30 Uhr am Abend und verständigten die Polizei.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 – 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

geschrieben von: Praktikantin Selina Feller

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 – 1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de


Comments are closed.