Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) – 1. Gescheiterter „Überfall“ in Biebrich, Wiesbaden-Biebrich, Albert-Schweitzer-Allee, 30.04.2018, 18:20 Uhr

(He) Am Montagabend versuchte ein unbekannter Täter in der Albert-Schweitzer-Allee einen Passanten zur Übergabe von Bargeld zu bewegen. Seiner Forderung verlieh er Nachdruck, indem er augenscheinlich das Mitführen einer Waffe vorzutäuschen versuchte. Der 62-jährige Passant stieg gegen 18:20 Uhr in der Albert-Schweitzer-Allee aus einem Linienbus aus und lief in Richtung Äppelallee. Unterwegs sei ihm dann der Täter entgegengekommen, habe „Überfall“ gesagt, sei jedoch an ihm vorbeigelaufen. Als er sich dann umgedreht habe, konnte er sehen, dass der Fremde seine Hand unter die Jacke steckte und so tat, als würde er den 62-Jährigen mit einer Waffe bedrohen. Nun wurde durch den Täter Geld gefordert. Der Angegangene lief nun zügig auf die Äppelallee in ein dortiges Schnellrestaurant und alarmierte die Polizei. Der Täter sei dann in Richtung Rheingaustraße geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der Mann sei 1,76 -1,80 Meter groß, schlank gebaut, europäisch aussehend und habe Hochdeutsch gesprochen. Er sei mit einer grauen Stoffjacke mit Kapuze und einer hellblauen Jeans bekleidet gewesen. Weiterhin habe er eine Schultertasche mit schwarzem Tragegurt mitgeführt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Kellerverschläge aufgebrochen, Wiesbaden, Weißenburgstraße, Feststellungszeitpunkt: 01.05.2018, 07:00 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in der Weißenburgstraße in einem Mehrfamilienhaus mehrere Kellerverschläge gewaltsam geöffnet hatten und dadurch einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro verursachten. Aus einem Abteil wurden mehrere Handwerksmaschinen entwendet. Augenscheinlich gelangten die Täter im Verlauf der vergangenen Tage durch eine Garagentür in das Kellergeschoss und hebelten hier die Kellerverschläge auf. Mit der Beute machten sie sich dann unerkannt aus dem Staub. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

3. Versuchter Einbruch in Imbiss, Wiesbaden-Dotzheim, Dotzheimer Straße, 30.04.2018, 11:00 Uhr – 01.05.2018, 07:40 Uhr

(He)Mutmaßlich in der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten unbekannte Täter in der Dotzheimer Straße in einen Imbiss einzudringen und verursachten dabei einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Gestern Morgen, gegen 07:40 Uhr, wurde an dem im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Imbiss eine eingeschlagene Scheibe festgestellt. Ersten Ermittlungen zufolge wurden die Verkaufsräume nicht betreten und auch nichts entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Falsche Staatsanwältin ruft an, Wiesbaden-Erbenheim, Ringstraße, 30.04.2018, 10:25 Uhr

(He)Am Montagvormittag versuchte eine Betrügerin in der Rolle der „Staatsanwältin aus Berlin“ bei einer Erbenheimer Bürgerin mutmaßlich Beute zu machen. Der Betrugsversuch fiel jedoch auf und die Täterin ging leer aus. Die „Staatsanwältin“ rief an und erklärte, dass ein Ermittlungsverfahren gegen die Angerufene anhängig sei. Hintergrund wäre eine Anzeige einer Lotteriegesellschaft, an die die Angerufene noch Gebühren zu entrichten hätte. Da sie dies nicht getan habe, sei nun die Staatsanwaltschaft mit dem Fall betraut. Da die Erbenheimerin jedoch noch nie ein Abonnement bei der genannten Gesellschaft abgeschlossen hatte, flog der Betrugsversuch schnell auf und es trat kein Schaden ein. In den meisten dieser Fälle würde die „Staatsanwältin“ im weiteren Verlauf eine Zahlung einfordern, mit der dann die im Raume stehenden „Strafe“ abgegolten sei und die Angerufene eine Verurteilung abwenden könne. Grundsätzlich gilt: Die Staatsanwaltschaft, die Polizei oder eine andere „Behörde“ werden niemals am Telefon Zahlungen zur Abwendung eines Ermittlungsverfahrens etc. fordern! Beenden Sie solche Gespräche immer sofort und wählen Sie den Notruf 110.

5. Hochwertiges Werkzeug aus Lieferfahrzeug entwendet, Wiesbaden, Wilhelm-Kalle-Straße, Montag, 30.04.2018, 14.30 Uhr bis Dienstag, 01.05.2018, 13.00 Uhr

(ws) Ein Peugeot Boxer war das Ziel von Dieben in der Wilhelm-Kalle-Straße in Wiesbaden von Montag auf Dienstag dieser Woche. Aus dem Fahrzeug wurden Werkzeuge und Baumaschinen, u.a. eine Bohrmaschine und Werkzeug im Wert von ca. 7.500 Euro gestohlen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345- 0 in Verbindung zu setzen.

6. Trickdiebe auf Parkplatz, Wiesbaden, Mainzer Straße, Dienstag, 01.05.2018, 08.50 Uhr

(ws) Am Dienstagmorgen ist ein 70-jähriger Mann Opfer von Trickdieben geworden. Auf einem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Mainzer Straße in Wiesbaden wurde der Mann gegen 08.50 Uhr an seinem PKW von einer männlichen Person angesprochen. Hierdurch abgelenkt klaute eine zweite Person die Handtasche des 70-Jährigen aus dessen Fahrzeug. Einer der Täter wird auf 50 – 60 Jahre geschätzt, er soll ca. 170 cm groß sein und soll eine kräftige Statur, ein „südosteuropäisches“ Aussehen und dunkle, nach hinten gekämmte Haare haben. Zeugen werden gebeten, sich mit dem 1.Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345-2140 in Verbindung zu setzen.

7. Waschmaschine während Umzug gestohlen, Wiesbaden, Klopstockstraße, Dienstag, 01.05.2018, 11.40 Uhr bis 11.50 Uhr

(ws) Am Dienstagnachmittag, 01.05.2018, wurde in Wiesbaden in der Klopstockstraße eine Waschmaschine während eines Wohnungsumzuges gestohlen. Die Eigentümer der 350 Euro teuren Waschmaschine hatten diese für 10 Minuten auf dem Gehweg abgestellt, was den Dieben reichte, um die Maschine zu stehlen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 3.Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-2340 in Verbindung zu setzen.

8. Hochdruckreiniger aus Garage gestohlen, Täter beobachtet Wiesbaden, Carl-Bosch-Straße, Montag, 30.04.2018, 06.15 Uhr

(ws) Aus einer Garage in der Carl-Bosch-Straße in Wiesbaden wurde am vergangenen Montag um 06.15 Uhr ein Hochdruckreiniger der Marke „Kärcher“ entwendet. Der Eigentümer des Gerätes, der den Dieb bei der Tat beobachtete, beschreibt ihn als männlich, ca. 165 cm groß, mit schwarzen Haaren und dunklen Augen. Der Mann war mit einem Damenrad und Anhänger unterwegs. Der Eigentümer nahm noch die Verfolgung auf, konnte den Täter jedoch nicht mehr einholen. Zeugenhinweise nimmt das 5.Polizeirevier Wiesbaden unter der Rufnummer 0611 / 345 -2550 entgegen.

9. Einbruch in Reihenhaus, Wiesbaden, Dachsteinstraße, Montag, 30.04.2018, 12.00 Uhr bis 16.40 Uhr

(ws) Die Abwesenheit der Hauseigentümer nutzten Einbrecher, um am vergangenen Montag, in der Zeit von 12. 00 Uhr bis 16.40 Uhr, in eine Reihenendhaus in der Dachsteinstraße in Wiesbaden einzubrechen. Die Täter hebelten ein Wohnzimmerfenster auf, durchwühlten den Wohnbereich und flüchteten mit Schmuck im Wert von mindestens 2000 Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0 entgegen.

10. Einbruch in Gaststätte Wiesbaden, Bismarckring Dienstag, 01.05.2018, 00.00 Uhr bis 03.15 Uhr

(ws) Eine Gaststätte im Bismarckring in Wiesbaden war in der Nacht von Montag auf Dienstag das Ziel von Einbrechern. Die Täter hebelten in der Zeit von 00.00 Uhr bis 03.15 Uhr zunächst eine Tür der Gaststätte auf und durchwühlten die Räumlichkeiten. Dann öffneten sie mit brachialer Gewalt zwei Spielautomaten. Die Täter erbeuteten neben dem Geld aus den Automaten auch das Wechselgeld der Kasse und einen PC. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0.

11. Kind von Auto erfasst, Autofahrer geschlagen Wiesbaden, Bleichstraße, Dienstag, 01.05.2018, 15.05 Uhr

(ws) Ein 7-jähriger Junge wurde am Dienstag um 15.05 Uhr in der Bleichstraße in Wiesbaden von einem PKW erfasst und leicht verletzt. Das Kind überquerte plötzlich die Straße, so dass ein 35-jähriger Autofahrer trotz einer Vollbremsung das Kind erfasste und zu Boden schleuderte. Der PKW-Fahrer, der sich um den Jungen kümmern wollte, wurde beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug von dessen Vater ins Gesicht geschlagen und verletzt. Das Kind selbst erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Am PKW entstand kein Schaden. Gegen den Vater des Jungen wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt.

12. Baum fällt auf PKW – Glück im Unglück! Wiesbaden-Heßloch /-Auringen, K 661 30.04.2018, 16:45 Uhr

(He)Der Bruchteil einer Sekunde entschied bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der K 661 zwischen Heßloch und Auringen über „unverletzte Fahrzeuginsassen“ oder nicht absehbare dramatische Folgen. Ein 23-jähriger Fiat-Fahrer war gegen 16:45 Uhr mit seinem Kleinwagen aus Richtung Heßloch kommend, in Richtung Auringen unterwegs. Mit im Fahrzeug saß eine 30-jährige Beifahrerin. Während des Befahrens eines Waldstückes krachte plötzlich ein Baum auf das Fahrzeug und beschädigte dieses massiv. Der Baum landete genau hinter den Frontsitzen im Fahrzeugfont, drückte dort das Dach ein und riss die Heckklappe ab. Beide Fahrzeuginsassen gaben an, von dem umfallenden Baum nichts bemerkt zu haben. Warum der Baum samt Wurzelwerk plötzlich umstürzte ist unbekannt. Aufgrund der Unfallaufnahme und den anschließenden Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr musste die Kreisstraße für circa eine Stunde gesperrt werden. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Hochwertiger Audi gestohlen, Taunusstein, Bleidenstadt, Panoramastraße, 25.04.2018, 16.30 Uhr bis 26.04.2018, 07.00 Uhr,

(pl)Bereits in der vergangenen Woche haben Autodiebe zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen in Taunusstein-Bleidenstadt einen schwarzen Audi RS 6 Avant im Wert von rund 60.000 Euro gestohlen. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen F-SO 45 war in der Panoramastraße vor einer Garageneinfahrt abgestellt. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Autos nimmt die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

2. Haustür beschädigt, Niedernhausen, Engenhahn, Seelbacher Weg, 30.04.2018, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

(pl)Am Montagnachmittag wurde die Haustür eines Einfamilienhauses im Seelbacher Weg in Engenhahn beschädigt. Unbekannte hatten zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr offensichtlich versucht, die Tür gewaltsam zu öffnen und so einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Brennender Mülleimer, Rüdesheim, Rheinstraße, 01.05.2018, 22.30 Uhr,

(pl)Am Dienstagabend brannte in der Rheinstraße in Rüdesheim ein Mülleimer. Der brennende Mülleimer wurde gegen 22.30 Uhr festgestellt und von der Feuerwehr gelöscht. Durch das Feuer wurde der Mülleimer beschädigt. Es wird nun wegen der Sachbeschädigung durch Feuer ermittelt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Geparkter Opel zerkratzt, Walluf, Oberwalluf, Birkenweg, 01.05.2018, 12.00 Uhr bis 16.45 Uhr,

(pl)In Oberwalluf haben unbekannte Täter am Dienstag einen geparkten Opel Zafira zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Der betroffene Pkw war zwischen 12.00 Uhr und 16.45 Uhr im Birkenweg abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

5. Holzschilder beschädigt, Bad Schwalbach, Adolfstraße, Festgestellt: 01.05.2018, 04.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Adolfstraße in Bad Schwalbach drei Holzschilder beschädigt. Die betroffenen Schilder waren anlässlich der Landesgartenschau mittels eines Holzpfahls in den Blumenbeeten im Bereich einer Bushaltestelle aufgestellt. Die Beschädigungen wurden am frühen Dienstagmorgen festgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

6. Anrufe von falschen Polizeibeamten, Geisenheim, 30.04.2018,

(pl)Am Montagmittag wurden in Geisenheim mindestens drei Personen von falschen Polizeibeamten angerufen. In den bislang bekannten Fällen kamen die falschen Polizeibeamten jedoch nicht zum Zuge, da die Angerufenen sich nicht austricksen ließen und stattdessen die echte Polizei verständigten. Wegen der aktuellen Anrufe erneut der Hinweis der Polizei: Richtige Polizisten fragen am Telefon nicht nach Vermögensverhältnissen. Seien Sie unbedingt sensibel, wenn sich jemand Ihnen gegenüber als Polizeibeamter ausgibt. Entgegnen Sie dem Anrufer, seine Angaben überprüfen zu wollen. Im Zweifel beenden Sie das Gespräch und kontaktieren die richtige Polizei unter der Notrufnummer 110.

7. Unfall beim Abbiegen – Motorrollerfahrer verletzt, Taunusstein, Neuhof, Bundesstraße 275, 30.04.2018, 14.50 Uhr,

(pl)Am Montagnachmittag wurde ein 32-jähriger Motorrollerfahrer auf der B 275 bei Taunusstein-Neuhof beim Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt. Ein 50-jähriger Autofahrer war gegen 14.50 Uhr von Engenhahn kommend auf der L 3273 unterwegs und wollte dann nach links auf die B 275 einbiegen. Hierbei übersah er jedoch offensichtlich den 32-Jährigen, welcher mit seinem Motorroller auf der Bundesstraße in Richtung Eschenhahn unterwegs war und es kam zum Zusammenstoß. Der verletzte Motorrollerfahrer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

8. Leichtkraftradfahrerin bei Unfall verletzt, Idstein, Eschenhahn, Bundesstraße 275, 01.05.2018, 14.05 Uhr,

(pl)Am Dienstagnachmittag kam es auf der B 275 bei Eschenhahn zu einem Verkehrsunfall, bei die 17-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades schwer verletzt wurde. Die 17-Jährige fuhr gegen 14.00 Uhr mit ihrem Leichtkraftrad von Eschenhahn kommend die Bundesstraße in Richtung Taunusstein entlang, als sie in einer langgezogenen Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und mit dem entgegenkommenden Pkw einer 48-jährigen Autofahrerin zusammenstieß. Die verletzte 17-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

9. Weiterer Motorradunfall auf der B 275 bei Eschenhahn, Idstein, Eschenhahn, Bundesstraße 275, 01.05.2018, 20.30 Uhr,

(pl)Bei einem weiteren Unfall auf der B 275 bei Eschenhahn wurde am Dienstagabend ein 55-jähriger Motorradfahrer verletzt. Der 55-Jährige war gegen 20.30 Uhr in einer Kurve kurz nach der Ausfahrt Eschenhahn mit seinem Motorrad nach rechts von der Straße abgekommen und anschließend gegen die Leitplanke gekracht. Der durch den Sturz verletzte Motorradfahrer wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Updated: 02/05/2018 — 18:15
Polizeibox © 2018 Frontier Theme
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.