Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

Halle – Pressemitteilung Nr.: 155/2018 Halle, den 6. Juni 2018

Polizeimeldungen aus der Stadt Halle (Saale), 06.06.2018

Ergänzungsmeldung

Nachdem gestern in den frühen Morgenstunden zwei Kita-Einbrecher vorläufig festgenommen worden sind (siehe auch PM des PRev. Halle (Saale) Nr. 166 vom 05.06.2018), wurden diese gestern dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, welcher die Entlassung des 17-jährigen Täters verfügte. Gegen den 21-Jährigen hingegen erließ und verkündete er Untersuchungshaftbefehl, sodass der Einbrecher anschließend durch Polizeibeamte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden konnte.

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall wurden gestern gegen 16:20 Uhr zwei Kinder verletzt. Der Fahrer eines Skodas befuhr die Richard-Wagner-Straße, als plötzlich die beiden Kinder vom Gehweg auf die Straße rannten. Trotz Gefahrenbremsung gelang es dem 35-Jährigen nicht, sein Fahrzeug rechtzeitig zu stoppen und er kollidierte mit den beiden 10-jährigen Jungen. Die Jungen wurden zur weiteren medizinischen Behandlung zunächst in ein Krankenhaus gebracht.

Auseinandersetzung

Nach gemeinsamem Alkoholkonsum in einer Wohnung im Blumenauweg gerieten gestern gegen 17:50 Uhr zwei Männer in Streit. Ein 26-Jähriger wurde zunehmend verbal aggressiv, weswegen ihn der 44 Jahre alte Wohnungsinhaber der Wohnung verwies. Der Verwiesene begab sich nun vor das Wohnhaus und warf die Wohnzimmerscheibe des 44-Jährigen mit einem Tischbein ein, anschließend beschädigte er auch noch dessen Wohnungstür. Als ihn der Wohnungsinhaber schließlich zur Rede stellte, kam es zur körperlichen Auseinandersetzung der beiden Männer im Treppenhaus, wobei Beide leicht verletzt wurden.

Randalierer im Supermarkt

Gegen 19:05 Uhr wurde die Polizei gestern über eine männliche Person informiert, welche in einem Supermarkt in der halleschen Innenstadt randaliert und sich äußerst aggressiv gegenüber den Mitarbeitern und Kunden verhält. Der 37-Jährige aus Russland hatte bereits mehrere Regale leergeräumt und dabei auch diverse Spirituosenflaschen beschädigt. Gegen den Mann wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet und er erhielt einen Platzverweis. Kurze Zeit später erhielt die Polizei Kenntnis über einen ähnlichen Sachverhalt in einem nahegelegenen weiteren Supermarkt. Auch hier wurde wieder der 37-Jährige als Verursacher angetroffen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,43 Promille. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er schließlich in Gewahrsam genommen.

Gefährliche Körperverletzung

Zwei männliche Personen klingelten gestern gegen 23:30 Uhr an der Tür eines 19-Jährigen in der Otto-Hahn-Straße und verlangten von diesem die Begleichung von Geldschulden. Da der 19-Jährige dies verweigerte, zückte einer der jungen Männer ein Reizgas (vermutlich Pfefferspray) und sprühte es dem Wohnungsinhaber ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Täter. Der Angreifer ist dem 19 Jahre alten Syrer bekannt, bei diesem soll es sich um einen Landsmann im Alter von 20 Jahren handeln. Der Geschädigte wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Ein Anwohner der Krausenstraße bemerkte heute kurz vor 01:00 Uhr durch sein offenstehendes Fenster Schüttelgeräusche einer Spraydose. Als er daraufhin aus dem Fenster sah, konnte er drei Personen beobachten, welche Graffiti an eine Hauswand sprühten und sich anschließend in Richtung Magdeburger Straße entfernten.

Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd
Pressestelle
Merseburger Straße 06
06110 Halle
Tel: (0345) 224-1533
Fax: (0345) 224-1280
Mail: presse.pd-sued@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 06/06/2018 — 12:40
Polizeibox © 2018 Frontier Theme