FW-EN: Hohes Einsatzaufkommen am Freitag

Schwelm (ots) – Am Freitag (08.06.2018) musste die Feuerwehr Schwelm im Laufe des Tages zu 5 Einsätzen ausrücken.

Um 08:52 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Seniorenwohnheimes Am Ochsenkamp Feueralarm aus. Vor Ort konnte von den Einsatzkräften jedoch schnell festgestellt werden, dass es sich um eine Fehlalarmierung handelte. Die Brandmeldeanlage konnte zurückgestellt und die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen übergeben werden. Die Feuerwehr war mit 19 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Einsatzende war gegen 09:25 Uhr

Um 12:08 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn alarmiert. Nach genauer Abstimmung konnte die Einsatzstelle im Bereich des Zubringers von der A43 zur A1 (Fahrrichtung Köln) ausgemacht werden. Dort war ein Polizeifahrzeug verunfallt, die Einsatzstelle wurde bereits von Kräften der Polizei abgesichert. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden von Feuerwehr und Rettungsdienst versorgt und anschließend mit 2 Rettungswagen in umliegende Kliniken transportiert. An der Einsatzstelle wurden auslaufende Betriebsmittel abgebunden und die Einsatzstelle im Anschluss an die Autobahnpolizei übergeben. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 13 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife, der Einsatzführungsdienst und die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war gegen 13:30 Uhr beendet.

Noch während sich die Kräfte auf der Anfahrt zur Autobahn befanden wurde ein Gefahrenbaum an der Wupperstraße gemeldet. Zu dieser Einsatzstelle wurde neben den bereits alarmierten Kräften der Tagesmelderschleife der Löschzug Winterberg alarmiert. Vor Ort wurden von den Einsatzkräften mehrere kleine Äste von der Fahrbahn geräumt, ein umgestürzter Baum konnte nicht gefunden werden. Der Einsatz war für die 7 Einsatzkräfte, die mit 2 Fahrzeugen vor Ort waren, gegen 12:50 Uhr beendet.

Um 12:50 Uhr wurde eine Ölspur im Bereich der Winterberger Str. gemeldet. Hier mussten ausgetretene Betriebsstoffe abgestreut und wieder aufgenommen werden. Die Feuerwehr war hier mit 10 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg. Der Einsatz war gegen 15:00 Uhr beendet.

Um 19:46 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Tierrettung in den Marienweg alarmiert. Hier rückte die hauptamtliche Wachbesatzung mit 2 Einsatzkräften und einem Kleineinsatzfahrzeug aus. Vor Ort wurde eine verendete Taube aufgefunden. Das verendete Tier wurde aufgenommen und einer Entsorgung zugeführt. Der Einsatz war gegen 20:00 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de


Comments are closed.