GF: +++Zeugenaufruf+++ nach versuchtem Totschlagsdelikt – mit Anhang

Ein Dokument

Calberlah (ots) – Am 03.02.2018, gegen 18:30 Uhr kommt es im Rahmen der Rückreise nach dem Fußballspiel VFL Wolfsburg gegen VFB Stuttgart auf dem Bahnhof in 38547 Calberlah zu einem versuchten Totschlagsdelikt. Durch massive Gewalteinwirkung, unter anderem durch Tritte gegen den Kopf, zieht sich das Opfer erhebliche Verletzungen zu.

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Gifhorn um ihre Mithilfe bei der Identifizeirung eines nicht tatbeteiligten Zeugen. Die Auswertung von vorliegendem Videomaterial hat ergeben, dass der junge Mann direkter Augenzeuge der Auseinandersetzung auf dem bahnsteig gewesen sein muss und sich vor dem Eintreffen der Polizei vom Tatort entfernt hat. Der auf dem Foto abgebildete Zeuge, oder auch Personen die Angaben zu seiner Identität machen können, werden gebeten sich mit dem Zentralen Kriminaldienst der Polizei Gifhorn unter den Rufnummern 05371/980-0 oder 05371/980-316 in Verbindung zu setzen. Weitere Fotos des hier gesuchten Zeugen sind über das Facebookportal des Landeskriminalamtes Niedersachsen einsehbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Updated: 09/06/2018 — 10:39