HS: Pressebericht Nr. 160, vom 09.06.2018

Kreis Heinsberg (ots) – Delikte/Straftaten:

Heinsberg – Sachbeschädigung an zwei PKW In Eschweiler wurde auf der Kampstraße, im Zeitraum vom 03.06. bis 08.06.2018, die rechte Seite eines VW Golf zerkratzt. Am Freitagmorgen, in der Zeit von 05.00 bis 09.00 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter an einem abgestellten PKW auf der Glockenlandstraße in Dremmen, vollständig die rechte Fahrzeugseite des Peugeots.

Verkehrsunfall:

Heinsberg – Verkehrsunfall mit Personenschaden und Trunkenheit In Eschweiler kam es in der Samstagnacht, um 01.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 31jähriger Heinsberger befuhr mit seinem Fahrrad die Straße In der Hamm und stieß gegen eine aufgestellte Warnbake. Hierbei zog er sich erhebliche Kopfverletzungen zu. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest verlief positiv. Der Verletzte wurde mittels Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsdelikte:

Heinsberg – Fahrten unter Drogeneinfluss Am Freitag, 08.06.2018, ging der Polizei in Karken ein PKW-Fahrer gleich zweimal ins Netz. Zunächst fiel den Beamten auf der Roermonder Straße ein PKW-Fahrer auf, dessen Fahrzeug zur Stilllegung im Fahndungsbestand ausgeschrieben war. Bei Überprüfung der Fahrtüchtigkeit konnte festgestellt werden, dass der 44-Jährigen Betäubungsmittel konsumiert hatte. Nachdem ein Drogenvortest positiv verlief, wurde er zwecks Blutprobenentnahme der Polizeiwache zugeführt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Um 23.40 Uhr konnte der Fahrer erneut auf der Roermonder Straße, diesmal mit einem anderen PKW, angetroffen werden. Ein durchgeführter Drogenvortest ergab ebenfalls ein positives Ergebnis. Der Mann musste sich folglich dem morgigen Procedere erneut stellen.

Übach-Palenberg – Fahrt unter Drogeneinfluss Am Samstag, 09.06.2018, wurde auf der Friedrich-Ebert-Straße in Übach, ein Mofafahrer kontrolliert. Hierbei konnte festgestellt werden, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der 30-Jährige wurde zwecks Blutprobenentnahme der Polizeiwache zugeführt. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg


Comments are closed.