Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

E: Mülheim a.d. Ruhr: Radfahrer schütten Fußgänger Flüssigkeit ins Gesicht – eine „Säure“ wird ausgeschlossen – Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) – 45472 MH.-Altstadt: Zwei Fußgänger (18,24) spazierten am Samstagnachmittag (9. Juni) über die Mülheimer Fahrradtrasse zwischen der Körnerstraße und der Hingbergstraße als plötzlich zwei Unbekannte ihnen eine Flüssigkeit ins Gesicht schütteten. Anschließend flüchteten sie über die Trasse in Richtung Essen. Gegen 16.45 Uhr befanden sich die jungen Männer auf Höhe eines dortigen Sportgeschäftes. Nachdem sie die Flüssigkeit ins Gesicht bekamen, juckte und brannte das Gesicht. Die Feuerwehr Mülheim brachte beide Personen in ein Krankenhaus. Die diensthabende Ärztin behandelte die leicht Verletzen. Anschließend überprüfte sie den Säuregehalt: Bei der Flüssigkeit handele es sich nicht um eine „Säure“. Anschließend konnte der Essener und der Mülheimer das Krankenhaus verlassen. Einer der Radfahrer wird beschrieben als zirka 50 Jahre alt, 180 cm groß, mit einer Glatze bzw. sehr kurzen Haaren. Er trug ein schwarzes Tanktop und hat insgesamt ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Außerdem sei er mit einem Beachcruiser-Fahrrad unterwegs gewesen. Der andere Mann ist zwischen 30 und 35 Jahren alt und hat lange schwarze Haare. Zeugen, die Hinweise zu den Radfahrern geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

Updated: 10/06/2018 — 20:03
Polizeibox © 2018 Frontier Theme