Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven 09./10.06.18

Wilhelmshaven (ots) – Samstagnachmittag kam es in Fedderwardergroden zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung zwischen einem Hund und einem Hausschwein. Das Hausschwein wurde vom Besitzer ausgeführt, als sich ein Hund beim Gassigehen losriss und das Schwein anging. Beide Tierhalter versuchten die Tiere zu trennen, dabei wurde das „Herrchen“ des Schweins vermutlich versehentlich durch einen Schlag mit der Hundeleine leicht am Kopf verletzt. Der Sachverhalt wird polizeilich ermittelt.

In der Nacht zu Samstag drang ein Täter durch ein rückwärtiges Fenster in einen Frisörsalon in der Bismarckstraße ein. Am Fenster wurden Hebelspuren festgestellt. Die Geschäftsräume wurden durchsucht und das Wechselgeld wurde entwendet. Die Ermittlungen dauern an.

Zudem wurden drei Einbruchversuche angezeigt. In der Marktstraße wurde versucht, die Tür zu einem Immobilienmakler aufzuhebeln. Die Tür hielt dem Einbruchversuchen stand. Es wurde erheblicher Sachschaden angerichtet.

Weiterhin wurden frische Hebelmarken am Zugang zu einem Verkaufsraum am Bahnhofsplatz festgestellt. Gleiches gilt für einen Baucontainer am Adalbertplatz. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Samstagabend wurde ein junger Mann durch Zeugen beobachtet, wie er sich in verdächtiger Weise am Zaun zu einem Außenlager eines Geschäfts an der Güterstraße aufhielt. Bei der polizeilichen Überprüfung wurde vermeintliches Diebesgut aus dem Geschäft bei dem Mann und einer Begleiterin festgestellt. Dieses wurde sichergestellt. Gegen die beiden Verdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Unfallgeschehen

Am Wochenende kam es im Stadtgebiet zu insgesamt 14 Verkehrsunfällen. In vier Fällen wurden Personen leicht verletzt. Bei drei Zusammenstößen waren jeweils Fahrzeugführer betroffen. In einem Fall wurde beim Abbiegevorgang an der Gökerstraße ein 6-jähriges Kind von einer Pkw-Fahrerin übersehen und angefahren. Glücklicherweise kam es nicht zu schwerwiegenden Folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Updated: 10/06/2018 — 16:12
Polizeibox © 2018 Frontier Theme
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.