HAM: Anrufe von falschen Polizisten

Hamm (ots) – Am Montag, 11. Juni, erhielten vier Hammer Senioren Anrufe von falschen Polizeibeamten. Der „Kriminalbeamte Wagner“ gab an, dass die Polizei bei zwei festgenommenen Einbrechern eine Liste mit potenziellen Opfern gefunden hätte- auf dieser würden auch die Angerufenen stehen. Vorsichtshalber sollten sie alle Wertgegenstände der Polizei aushändigen. Alle Senioren beendeten das Gespräch. Erfahrungsgemäß ist mit weiteren Versuchen im Stadtgebiet zu rechnen. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Familiäre oder finanzielle Verhältnisse sollten niemals am Telefon preisgegeben werden. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/


Comments are closed.