Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

KL: Grenzen eines Streichs überschritten – erfolgreiche Fahndung durch Bundespolizei

Kaiserslautern; Pirmasens (ots) – Am Donnerstag, 7. Juni trank ein 13-jähriger Schüler im Zug von Kaiserslautern nach Pirmasens Urin aus einer Getränkeflasche, da ein Jugendlicher ihm glaubhaft machte es sei Eistee. Da es komisch schmeckte, spuckte er es aus. Daraufhin erklärte der 15- Jährige ihm, dass er Urin getrunken habe. Die Mutter des Opfers meldete sich bei der Bundespolizei, die daraufhin ein Strafverfahren wegen Körperverletzung einleitete. Eine Fahndungsmaßnahme der Kaiserslauterer Bundespolizisten verlief gestern erfolgreich. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen sowie mehrere Zeugen ermitteln. Der Jugendliche musste einsehen, dass er hierbei die Grenzen zu einem Streich deutlich überschritten hat. Den mutmaßlichen Täter erwartet nun ein Verfahren wegen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Alina Rickhof
___________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern |
Öffentlichkeitsarbeit/Controlling |
Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Updated: 12/06/2018 — 15:42
Polizeibox © 2018 Frontier Theme