Polizeibox.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

LG: ++ betrunkener Lkw-Fahrer touchiert Radfahrerin und flüchtet ++ für zehn Tage weggewiesen ++ Aufsitzstapler aus Leergutlager entwendet ++ >60 Spinde aufgebrochen ++

Lüneburg – Tankbetrug – gefälschter Führerschein

Gegen einen 19-jährigen VW-Fahrer aus Serbien hat die Polizei am Abend des 25.06.18 gleich zwei Strafverfahren eingeleitet. Der 19-Jährige hatte seinen VW bei einer Tankstelle in der Dahlenburger Landstraße vollgetankt, war dann jedoch nicht in der Lage zu bezahlen. Er versuchte wegzufahren, konnte jedoch aufgehalten werden. Den Polizeibeamten gegenüber wies sich der VW-Fahrer mit einem serbischen Führerschein aus, der sich jedoch als Totalfälschung erwies. Die Weiterfahrt wurde dem 19-Jährigen untersagt, der gefälschte Führerschein einbehalten.

Lüneburg – >60 Spinde aufgebrochen

Unbekannte Täter haben mehr als 60 Spinde sind in den Umkleideräumen des Personals einer Firma in der Lüner Rennbahn aufgebrochen. Aus einigen Spinden wurden Duschgel und Deo entwendet. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Jedoch dürften sich allein die Sachschäden durch die Aufbrüche auf etliche hundert Euro belaufen. Es wird angenommen, dass die unbekannten Täter zwischen dem 23.06.18, 18.00 Uhr, und dem 25.06.18, 06.30 Uhr, unbemerkt auf das Firmengelände gelangt sind und die Umkleideräume betreten haben. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Versuchte Einbrüche

In eine Bäckereifiliale in der Straße An der Münze haben unbekannte Täter versucht in der Nacht zum 26.06.18 einzubrechen. Die Täter beschädigten eine Tür, gelangten jedoch nicht in die Bäckerei. Auch der Einbruchversuch in der gleichen Nacht in ein Reformhaus in der Bleckeder Landstraße verursachte Sachschäden von mehreren hundert Euro. Auch in diesem Fall entstanden die Schäden an einer Tür. Insgesamt entstanden bei dem Einbruchversuchen Sachschäden von geschätzten 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – volltrunken liegengeblieben

Am 25.06.18, gegen 17.40 Uhr, blieb ein 49-Jähriger aufgrund von Motorproblemen mit seinem Ford im Kurvenbereich der Straße Vor dem Neuen Tore liegengeblieben. Als die Polizeibeamten den Fahrer des Ford ansprachen, schlug ihnen eine Alkoholfahne entgegen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Dem Ford-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – Aufsitzstapler aus Leergutlager entwendet

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum 26.06.18 in das Leergutlager eines Supermarktes in der Straße Auf den Blöcken eingedrungen. Aus dem Lager entwendeten die Täter einen Aufsitzstapler. Der entstandene Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Tisch und Bänke gestohlen

Zwischen dem 23. und 24.06.18 haben unbekannte Täter einen Tisch und zwei Bänke gestohlen, die auf der Terrasse einer Bäckerei im Ziegelkamp aufgestellt waren. Die Höhe des entstandenen Schadens wurde bislang nicht beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – 10-Jährige bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein 10 Jahre altes Mädchen ist bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 25.06.18 leicht verletzt worden. Das Kind hatte als letzte einer Gruppe den Fußgängerüberweg im Wacholderweg in Höhe der Dahlenburger Landstraße überquert. Ein 73 Jahre alter Mitsubishi-Fahrer hatte zunächst gehalten und die Gruppe passieren lassen, dann jedoch den Fuß von der Bremse genommen. Der Pkw mit Automatikgetriebe rollte daher los und kollidierte mit der 10-Jährigen. Das Mädchen wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Mitsubishi-Fahrer fuhr nach dem Unfall davon, konnte jedoch in Folge ermittelt werden. Gegen den 73-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – „Wer schlägt geht“ – für zehn Tage weggewiesen

Zu einer Häuslichen Gewalt wurde die Polizei in den Morgenstunden des 26.06.18 in ein Wohnhaus in Lüchow alarmiert. Ein 33-Jähriger hatte im Rahmen eines Beziehungsstreits seine Lebensgefährtin geschlagen, getreten und gewürgt. Dabei erlitt auch der 33-Jährige Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und verwies den Mann für zehn Tage aus dem Wohnhaus.

Amt Neuhaus – Einbruch Fahrradschuppen

In einen Fahrradschuppen Am Markt brachen Unbekannte im Zeitraum vom 24. Auf den 25.06.18 ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Verriegelung und nahmen mehreren Pakete Werbezeitungen sowie eine Schere mit. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Uelzen

Schlieckau – betrunkener Lkw-Fahrer touchiert Radfahrerin und flüchtet – weitere Verstöße

Wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei gegen einen 31 Jahre alten rumänischen Fahrer eines Lkw Ford Transit nach einem Verkehrsunfall in den späten Abendstunden des 25.06.18 im Bereich des Ortsverbindungswegs Schlieckau – Molbath. Der 31-Jährige war gegen 22:15 Uhr in Schlangenlinien unterwegs und touchierte dabei einen entgegenkommende 36 Jahre alte Radfahrerin. Diese stürzte und verletzte sich leicht. Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt fort, konnte jedoch in der Folge bei seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von mehr als zwei Promille festgestellt. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und legten parallel auch noch den Lkw Ford still, da das Fahrzeug zur Außerbetriebsetzung ausgeschrieben war.

Bienenbüttel – Einbruch in Kiosk – keine Beute

In die Cafeteria am Waldbad, Badweg, brachen Unbekannte in der Nacht zum 26.06.18 ein. Die Täter brachen eine Tür auf, gelangten ins Gebäude und wurden durch einen ausgelösten Alarm gestört. Sie machten keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel. 05823-7131, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Updated: 26/06/2018 — 16:28
Polizeibox © 2018 Frontier Theme
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.