BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Viersener mit 2 Kilogramm Amphetaminen und 150 Gramm Kokain im Wert von 35.000 Euro auf der A 40 festgenommen

Kleve – Kempen – Straelen (ots) – Zwei Kilogramm Amphetamine und 150 Gramm Kokain hat die Bundespolizei am Mittwochmorgen, 1. August 2018 um 10:15 Uhr, in einem Peugeot 206 eines 22-Jährigen Deutschen aus Viersen am Grenzübergang Straelen auf der A 40 sichergestellt. Der Reisende gab auf Nachfrage an, dass er sich für eine Nacht bei einem Freund in Venlo aufgehalten habe. Die Hände des sichtlich nervösen Mannes zitterten, seine Körperhaltung war angespannt. Im Rahmen der weiteren Kontrolle fanden die Beamten die Betäubungsmittel in einer Papiertragetasche im Kofferraum. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen übernahm das Zollfahndungsamt Essen die Sachbearbeitung. Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 35.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de

Updated: 07/08/2018 — 09:30